SÜLZLE – Generationenübergreifend überzeugend

Startpunkt für unsere Karriere war Rosenfeld, wo auch heute noch unser Stammsitz ist: Hier begann die Unternehmensgeschichte 1880 mit der Eröffnung einer Zeugschmiede am Rosenfelder Marktplatz durch Wilhelm Sülzle. So ist erstmals zusammengekommen, was im Lauf der Zeit zu unserem Markenzeichen geworden ist: Die Verbindung von kaufmännischem Wissen mit technischem Knowhow. Heute verteilt sich dieses Wissen auf viele Schultern: Aus einem kleinen Betrieb ist ein leistungsstarkes Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern gewachsen, das seit vier Generationen erfolgreich von der Gründerfamilie geführt wird.

Erfolgreich durch Tradition und Innovation

Auch nach dem Jahrtausendwechsel ist die SÜLZLE Gruppe stetig weiter gewachsen. Unter der Leitung von Andreas und Heinrich Sülzle ist durch den Ausbau des Firmennetzes eine Unternehmensgruppe entstanden, die Stahl, Energie und Ideen in einer Symbiose zusammenführt. Wir investieren kontinuierlich und in allen Standorten in Maschinenpark, Büroorganisation und Personalentwicklung und verbinden langjährige Erfahrung mit modernen Konzepten sowie neuen Ideen. Denn der wichtigste Wachstumsfaktor ist Innovation: Jährlich neu melden wir Entwicklungen als Patente an und gestalten so Zukunftstechnologien von morgen.

Was zählt

Damals wie heute sind Werte wie Qualität oder Zuverlässigkeit für uns keine leeren Bekenntnisse, sondern die Basis, für Sie täglich neu individuelle und passgenaue Lösungen schaffen.

SÜLZLE Historie

1880

1880 Wilhelm Christian Sülzle

Wilhelm Christian Sülzle eröffnet am Marktplatz in Rosenfeld eine Zeugschmiede, in der mehrere Gesellen arbeiten und auch Lehrlinge ausgebildet werden

1890

Eröffnung eines Ladengeschäftes mit Eisenschmiede und Haushaltswaren

1922

1922 Wilhelm Karl Sülzle heiratet Maria Schneider

Übernahme der Firma Wilhelm Sülzle durch Sohn Wilhelm Karl (im heutigen Sülzle-Haus)

1929

Werkstatt

Bau der Werkstatt  (und damit des ersten Industriebaus in Rosenfeld) neben dem heutigen Rathaus

1939

Bau des Lagerhauses zwischen Fruchtkasten und altem Rathaus

1953

1953 Heinrich Blickle & Helmut Sülzle

Neugliederung des Unternehmens; Wilhelm Karl Sülzle teilt seine Firma in drei Teile auf:
–    Helmut Sülzle Eisenwaren
–    Wilhelm Sülzle Landmaschinen und Riemenverbinder
–    Heinrich Blickle Süro Gerätebau

 

1956

Fruchtkasten

Kauf des Rosenfelder Fruchtkastens durch Helmut Sülzle und seinem Schwager Heinrich Blickle

1957

Tod von Wilhelm Karl Sülzle

1961

1961 Helmut Sülzle Edith Sülzle

Helmut Sülzle heiratet Edith Sülzle, geb. Mayer

1970

Neubau einer Lagerhalle für Eisen und Stahl in der Hauffstraße in Rosenfeld

1988

Nach dem Tod von Helmut Sülzle führt Edith Sülzle mit ihren Mitarbeitern und unter Mithilfe der gesamten Familie den Betrieb weiter

1990

Heinrich Sülzle, der älteste Sohn der Familie, tritt nach dem Abschluss eines Betriebswirtschaftsstudiums in die Firma ein und leitet das Unternehmen gemeinsam mit seiner Mutter

1995

Hartmut Sülzle, der jüngste Sohn, übernimmt nach erfolgreich absolviertem Betriebswirtschaftsstudium die Leitung der Eisenwarenabteilung

1998

Andreas Sülzle tritt nach seinem abgeschlossenen Maschinenbaustudium und als ausgebildeter Schweißfachingenieur ebenfalls in die Firma ein und übernimmt die Produktions- und Betriebsleitung im Stahlhandel sowie der Eisenbiegerei

2000

2000 Gründung der Firma Stahlpartner Dornstetten

Gründung der Firma Stahlpartner Dornstetten

2002

2002 Sülzle Stahlhandel Dusslingen

Übernahme der Firma Steim Eisenhandel Dusslingen (heute Sülzle Stahlhandel Dusslingen) durch die Firma Helmut Sülzle GmbH

2003

2003 Sülzle Stahlhandel GmbH Pforzheim

Gründung der Firma Sülzle Stahlhandel GmbH Pforzheim

2005

Gründung der Firma Sülzle Stahlhandel GmbH Denkendorf

2007

2007 Partnerbetrieb STP Aichach GmbH

Gründung der Firma STP Aichach GmbH durch Herrn German Reimer in Partnerschaft mit der Firma Helmut Sülzle GmbH

2008

2008 Heinrich und Andreas Sülzle

Übernahme der Kopf Gesellschaften durch die Helmut Sülzle GmbH

2010

2010 Sülzle Nutzeisen GmbH in Sulz am Neckar

Gründung der Sülzle Nutzeisen GmbH in Sulz am Neckar durch Ralf Grau und Thomas Hiechinger gemeinsam mit der Firma Stahlpartner Sülzle

2011

2011 Nordhausen

Übernahme der Gerhard Dittmar GmbH & Co. KG in Nordhausen

2012

2012 Bad Schönborn

Übernahme der ehemaligen Stahlbiegereien F+G in Bad Schönborn

2012

2012 Dessau-Roßlau

Übernahme der ehemaligen Stahlbiegerei CMC in Dessau-Roßlau

2013

2013 Grasellenbach

Übernahme der Firma Eisen-Dörsam in Grasellenbach

2014

Standort im rheinland-pfälzischen Niederfischbach

Übernahme der Firma Klein Technical Solutions GmbH in Niederfischbach

2015

lübeck

Übernahme der Biegerei Max Schön in Lübeck – Eröffnung des ersten Sülzle Stahlpartner Standorts in Norddeutschland