Allianz für Entwicklung und Klima

SÜLZLE unterstützt die Allianz für Entwicklung und Klima

Seit März 2020 ist die SÜLZLE Gruppe Mitglied der „Allianz für Entwicklung und Klima“. Das breit aufgestellte gesellschaftliche Bündnis setzt sich im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für die Umsetzung der Agenda 2030 ein.

Mit mehr als 650 Unterstützern verfolgt es die Vision, eine „wirkungsvolle Allianz aus starken, nichtstaatlichen Akteuren” zu bilden, die „auf freiwilliger Basis Verantwortung für Entwicklung und Klimaschutz übernimmt – für jetzige und zukünftige Generationen.“ Im Fokus stehen dabei die 17 Ziele der Agenda, die unter anderem die Beendigung der weltweiten Armut und Hungersnot, den Zugang zu hochwertiger Bildung und sauberem Wasser, den Klimaschutz sowie ein gesundes Leben für alle Menschen anstreben.

Die Allianz setzt auf die Hebelwirkung von CO2-Kompensationsprojekten in Entwicklungs- und Schwellenländern: Durch erneuerbare Energien, arbeitsplatzschaffende und klimafreundliche Land- und Forstwirtschaft sowie Walderhalt wird eine Trendwende im Klimaschutz erzielt und zugleich einen Schub für Investitionen und Beschäftigung bewirkt.

SÜLZLE freut sich, Teil dieses starken Bündnisses aus Unternehmen, Verbänden, Behörden, Projektentwicklern, Kompensationsanbietern sowie der Zivilgesellschaft zu sein und ist überzeugt, dass dieser gemeinsame Herangehensweise nicht nur erfolgreich, sondern unabdingbar ist. Zugleich wird SÜLZLE in diesem Zuge auch seinen eigenen CO2-Fußabdruck Schritt für Schritt reduzieren und somit schnellstmöglich klimaneutral werden.

YouTube

Durch das Laden des Videos erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung dieser Website und von YouTube einverstanden.
Datenschutzerklärung YouTube
Datenschutzerklärung dieser Webseite

Video laden

Allianz für Entwicklung und Klima

Bündnis für nachhaltige Entwicklung und den globalen Schutz des Klimas.

Als ein breites Bündnis der Gesellschaft engagiert sich die Allianz für Entwicklung und Klima freiwillig für die Umsetzung des Pariser Klimavertrags und der Agenda 2030. Dabei setzt es auf weltweite CO2-Kompensation in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Ziele der Allianz

  • Anerkennung der Kompensation von Emissionen seitens der Politik, die über die Verpflichtungen von Paris hinausgeht
  • Enormer Wachstum des Emissionshandelsmarktes auf freiwilliger Basis
  • Optimalisierung der politischen und institutionellen Grundlagen
  • Dokumentation und Kommunikation von bereits erfolgten Kompensationsmaßnahmen
  • Sammlung von Finanzmitteln für Klimaschutz und Entwicklung 
  • Unterstützung und Orientierungshilfe für die Mitglieder der Allianz
  • Plattform für Erfahrungsaustausch sowie Sammlung und Verbreitung von Wissen
  • Erschaffung eines Netzwerkes der verschiedenen Stakeholder 
  • Globalisierung des gesamten Ansatzes

Agenda 2030

Die Ziele für nachhaltige Entwicklung

„Klimaschutz ist eine Überlebensfrage der Menschheit. Wir müssen heute die Weichen stellen, national und global, damit Entwicklung weltweit nachhaltig wird. Mit der Allianz mobilisieren wir zusätzliche Mittel für Entwicklung und Klimaschutz.“

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

Webseite der Allianz für Entwicklung und Klima