Straße wird nach Helmut Sülzle benannt

03.08.2020

Die Straßennamen im GreenInnovationPark wurden am vergangenen Dienstag wurden im Rahmen der Sitzung des Zweckverbands  Interkommunales Gewerbegebiet im Bürgersaal des Sulzer Rathauses für die Stichstraße in den GreenInnovationPark hinein sowie die daran angebundene Ringstraße beschlossen. Die gesamte Versammlung rund um den Verbandsvorsitzende, Bürgermeister Gerd Hieber, einigte sich dabei einstimmig auf die „Helmut-Sülzle-Straße“ als Namen für die Stichstraße. Die Ringstraße, die den gesamten Park umschließt, wird „Am Green-Innovation-Park“ heißen.

Helmut Sülzle, als Namensgeber der Stichstraße, wurde 1929 in Rosenfeld geboren und war in den Legislaturperioden 1979-1984 und von 1984 bis zu seinem Tod Mitglied im Kreistag. In der Unternehmerfamilie Sülzle, die Gründung der Zeugschmiede erfolgte 1880, ist Helmut Sülzle in dritter Generation tätig und erhält 1953 bei der Firmenaufteilung den Bereich Eisenwarenhandel und entwickelt diesen zu einem regional bedeutenden Unternehmen, welches sich bis heute zur erfolgreichen SÜLZLE-Gruppe weiterentwickelt hat. Anfangs der 80er Jahre kauft Helmut Sülzle das Gelände der Ziegelei in Vöhringen nahe der Autobahn A81, dem heutigen GreenInnovationPark. Dort nimmt er die Produktion von Ziegeln als nachhaltigen Baustoff für die Bauwirtschaft wieder auf. In dieser Zeit beschäftigt er sich auch intensiv mit der Holzvergasertechnologie und Versuchsanlagen in Vöhringen, um hierdurch die notwendige Energie zur Ziegelherstellung effektiver bereitstellen zu können.